Menu

Manuelle Lymphdrainage

Für die Störungen des Lymphsystems gibt es verschiedene Gründe. Unterschieden wird zwischen primären und sekundären Lymphödemen. Primäre Lymphödeme sind angeborene Funktionsstörungen des Lymphsystems. Der “Normalfall” in unserer Praxis sind die sekundären Störungen, die z.B. auf Grund von Operationen oder Verletzungen entstanden sind.

Das Lymphsystem dient dem Abtransport von Abfallstoffen, die bei Stoffwechselvorgängen im Körper anfallen. Es sind Abfallprodukte, die aufgrund ihrer Größe (hochmolekular) nicht über das venöse Blutsystem abtransportiert werden können.

Es kommt bei einer Störung dieses Drainagesystems zu Abflussstörungen bzw. zum Rückstau dieser Stoffe. Es bildet sich ein so genanntes Lymphödem.

Der Therapeut versucht nun dieses System über weiche direkte Techniken anzuregen und dadurch den Abfluss des Ödems zu beschleunigen.

Es gibt verschiedenartige Ursachen, wodurch ein Lymphödem entsteht. Zum einen kann das Lymphsystem selbst geschädigt sein (z.B. nach Brust-Operationen mit Entfernung der Lymphknoten).

Zum anderen kann eine funktionelle Störung vorliegen (z.B. Kompression von Lymphbahnen und/oder deren Nervenversorgung während einer Schwangerschaft).

Weiter gibt es auch erblich bedingte Funktionsstörungen und Fehlbildungen des Lymphsystems (primäre Lymphödeme), bei denen die Manuelle Lymphdrainage für den Patienten erstaunliche Erfolge zeigt.

Indikationsliste für Manuelle Lymphdrainage:

–          Stauungssymptomatik (z.B. Knöchel- und Unterschenkelregion)

–          nach Brustamputation

–          postoperativ bei Bandscheiben-OP´s

–          isolierten Lymphödemen

Therapeutische Maßnahmen

Ziel der manuellen Lymphdrainage (MLD) ist es, einen gestörten Lymphabfluss zu verbessern oder wiederherzustellen.
Die Manuelle Lymphdrainage wird eingesetzt zur Therapie von Schwellungen, die durch das Lymphsystem nicht auf natürlichem Wege abtransportiert werden können.

Die sanften Griffe, die der Therapeut bei der manuellen Lymphdrainage anwendet, unterstützen das Lymphgefäßsystem Flüssigkeiten abzutransportieren, indem sie die Eigenperistaltik der Lymphgefäße anregen oder Flüssigkeit in andere Abflussgebiete bringt.

Schulze-Bramey - Industriestrasse 17 - 45739 Oer-Erkenschwick - +49 (0)2368 5 22 63 - eMail: info@osteopathie-erkenschwick.de

© Praxis Schulze-Bramey in Oer-Erkenschwick – Alle Rechte vorbehalten